Liebe für alle Schuhe!

Es ist ein oft gebrauchtes, übertriebenes, aber auch oft wahres Klischee: Frauen lieben Schuhe. Frauen verbringen ihre Zeit am liebsten mit Schuh-Shopping. Frauen besitzen mehr Schuhe als ein Sammler Briefmarken, für ein bestimmtes Paar Schuhe würden Frauen töten … die Stereotype über den weiblichen Schuhtick nehmen kein Ende.

Schuhe sind sexy

Der Sexismus in diesen Vorurteilen ist offensichtlich. Dabei lieben und hassen Frauen Schuhe genau wie alles andere, genau wie jeder andere: individuell, je nach Typ und Geschmack. Dass High Heels historisch eigentlich Männerschuhe waren, nimmt ihnen nichts von ihrer heutigen Sexyness – allerdings bei beiden Geschlechtern. Ob Dragqueens, Reiter, Tänzer oder Schuhfetischisten, schöne, exklusive Absatzschuhe sind schön, verleihen Anmut und Grazie.

Jedem sein passender Schuh!

Doch unabhängig von der Höhe der Absätze sind Schuhe so viel mehr: Wie jedes modische Accessoire oder Kleidungsstück sind sie Ausdruck von Identität. Man kann sich aus zahlreichen Läden oder Onlineshops den für einen selbst am passendsten Schuh aussuchen und damit ausdrücken und der Welt zeigen, wer man ist oder sein möchte: sportlich, elegant, bodenständig, verrückt, oder eben sexy. Dass die Begeisterung für Schuhe nur Frauen betreffen würde, ist offensichtlich falsch: Das Angebot an Herrenschuhen ist von Designern und Shops ebenso breit gefächert. Abgesehen von verpflichtenden Dresscodes in bestimmten Berufen sollte es nun auch wirklich nicht vom biologischen Geschlecht abhängig gemacht werden, ob ein Mensch Schuhe liebt und wie hoch die Absätze sind!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.